Nach 3-wöchiger Spielpause stand nun ein unbekannter Gegner auf dem Spielplan.
Weder Trainer noch Spieler konnten den Gegner von Einheit vor dem Spiel einschätzen.

Darum hieß es in Wittenberg erst ein mal sicher zu spielen. Ben Schenke meisterte diese Aufgabe in der Verteidigung solide. Auch alle anderen Spieler waren hellwach und konnten den Gegner die ersten 15 Minuten in der eigenen Hälfte binden. Nach Toren durch Moritz Singbeil, Jonas Trenkel und ein Eigentor, gingen wir zunächst mit 4:0 in Führung.
Zum Ende der ersten Halbzeit kamen die Spieler der Einheit immer mehr ins Spiel und konnten zum 4:2 Halbzeitstand verkürzen.
Nach deutlichen Worten in der Pause und der nötigen Verschnaufpause, dominierten wir Hälfte 2 und konnten unsere Führung zum 6:2 Endstand ausbauen.
Fazit: Eindeutig zu sehen, was im Training erlernt wurde. Weiter so.