Vom 30.01. bis 02.02. reiste unser Team nach Finsterbergen ins Wintertrainingslager. Schwerpunkt lag bei Kondition, Technik und Teambuilding.

Nachdem man am Abend des 30.01 anreiste ging es auch gleich los. Erst wurde die Zimmeraufteilung bekannt gegeben, in der Jung und Alt bund gemischt wurde, danach wurde zusammen gegessen und schon ging es mit dem Teambuilding los.
In Gruppen wurden verschiedene Aufgaben bewältigt z.B. Vorstellung unserer Ligagegner.
Nach circa einer Stunde waren diese Aufgaben auch bewältigt. Dann ging die Freizeitlos und es wurde gekickert, an der Konsole gezockt oder sich einfach nur unterhalten.

Am 2. Tag ging es dann ans Training.
Nachdem Frühstück ging’s auf den Trainingsplatz, auf dem 1,5 h hart und gut gearbeitet wurde. Zudem wurde auch der angrenzende Hügel genutzt.
Nach dem Mittagessen dann gleich die 2. Einheit Gemischt aus Konditionstraining und Teambuilding.
Beim Biathlon mussten zweier Teams einen Rundkurs von 2 km mit dem Mountainbike durch Berg und Thal viermal bewältigen und zudem nach jeder Runde wie beim echten Biathlon mit dem Gewähr 5 Ziele treffen.
Am Abend ging man dann zusammen zum Griechen und ließ es danach ruhig ausklingen.

Am 3. Tag ging es dann nach dem Frühstück sofort wieder auf den Trainingsplatz, wo die Jungs Kraft bzw. Koordinationsübungen bewältigen mussten.
Nachdem Mittag ging’s dann zum 2. mal an diesem Tag auf den Kunstrasen, wo ein weiteres Mal gut trainiert wurde.
Am Abend trennte man sich dann in 2 Gruppen , die eine blieb in der Unterkunft und verfolgte zusammen die Bundesliga und mass sich an der Playstation , die andere fuhr nach Oberhof ins Wellnessbad.
Danach verbrachte man bei einer Menge Spaß zusammen den letzten Abend.

Der letzte Tag begann noch vor dem Frühstück mit einem Waldlauf.
Nachdem Frühstück reiste man dann aus der Unterkunft ab und ging ein letztes Mal auf den Trainingsplatz nach Ohrdruf. Auch dieses Training wurde wieder von jedem Spieler mit höchstem Fleiß und Leidenschaft bewältigt.
Nach dem duschen ging es dann wieder zum Ausgangspunkt Gebrüder Grabsch Stadion zurück, wo man das Trainingslager dann beim gemeinsamen ausladen der Transporter beendete.

Ein sehr gelungenes Trainingslager, in dem jeder Spieler und auch als gesamtes Team an seine Grenzen ging und die Grundlagen für eine erfolgreiche Rückrunde legte.

Am Samstag gehts dann nach Wörlitz zum 1. Testspiel der Vorbereitung. Die Anstoßzeit wurde von 13.00 auf 14.00 verlegt.

Text: Mark Schildhauer