Spielbericht SVS93 vs. Rot Weiß Kemberg

Am Freitag waren wir zu Gast beim Landesligisten Rot Weiß Kemberg. Standen am Donnerstag gerade mal 10 Mann auf dem Zettel, reiste man aber letzten Endes mit einer 16köpfigen Mischung aus jungen Wilden und alten Hasen zum Testkick. Im Tor durfte bzw musste ersatzweise mal Nico ran welcher seine Sache echt hervorragend machte. Obwohl der Coach sich zum Hochzeitstag abgemeldet hatte stand er plötzlich doch an der Seitenlinie- er kann halt nicht ohne seine Rasselbande. Glückwunsch nochmal auf diesem Wege und danke an seine Frau für soviel Verständnis.

 

[image_carousel source=“media: 2816,2814″ limit=“20″ slides_style=“photo“ controls_style=“dark“ crop=“16:9″ columns=“2″ adaptive=“yes“ spacing=“yes“ align=“center“ max_width=“none“ captions=“no“ arrows=“yes“ dots=“yes“ link=“lightbox“ target=“blank“ autoplay=“5″ speed=“medium“ image_size=“large“ outline=“yes“ random=“no“]

 

Nun zurück zum Spiel: ob es nun an der harten Vorbereitung lag die den Kembergern in den Knochen steckte oder dem Respekt vor der starken Seegrehnaer Defensive – viele Torchancen gab es nicht. Dennoch ging Kemberg in der 30. Minute durch Elfmeter in Führung und damit in die Halbzeitpause. Nachdem auf beiden Seiten etwas durchgewechselt wurde kam Kemberg noch zu 2 weiteren Toren allerdings mit starker Mithilfe durch Seegrehnaer Fehler. In der 60. Minute musste dann Henning ins Tor nachdem Nico verletzungsbedingt aufgeben musste, gute Besserung. Somit blieb es beim 3:0 was so in Ordnung geht und der ein oder andere sicher anders erhofft hatte.

 

[image_carousel source=“media: 2818,2815,2819″ limit=“20″ slides_style=“photo“ controls_style=“dark“ crop=“16:9″ columns=“3″ adaptive=“yes“ spacing=“yes“ align=“center“ max_width=“none“ captions=“no“ arrows=“yes“ dots=“yes“ link=“lightbox“ target=“blank“ autoplay=“5″ speed=“medium“ image_size=“large“ outline=“yes“ random=“no“]

Wir verbuchen das Spiel mal unter: Erfahrung gesammelt und nicht blamiert.
Nicht unerwähnt lassen möchte ich natürlich das Debut unseres Nesthäckchens Benjamin Weber der nach 15 Min. ins kalte Wasser sprang für Säsch welcher mit muskulären Problemen passen musste.
Wir sehen uns Mittwoch in Abtsdorf zum nächsten Spiel, Anstoß ist 18:30.

Nur der SVS

 

Bericht: Rene Wollschläger