Aus Anlass des evangelischen Kirchentages am Sonntag, den 28.06.2017, in der Luth. Wittenberg, wurde die Sportstätte „Gebrüder Grabsch“ in Seegrehna als Landeplatz für die Hubschrauberstaffeln der Landes- und Bundespolizei genutzt.

Nachdem gegen 10.00 Uhr der Innenminister von Sachsen – Anhalt, Holger Stahlknecht eintraf, sowie ein weiterer Hubschrauber aus Niedersachsen, schwebte gegen 11.15 bis 11.45 Uhr zunächst der Bundesinnenminister, Thomas de Maiziere und danach Bundespräsident Walter Steinmeier, beide mit ihren Ehefrauen und Begleitern, mit Großhubschraubern auf dem Rasenplatz ein.

Eine Vielzahl von Seegrehnaer Kindern und Bürger konnten das Geschehen aus einiger Entfernung beobachten und begrüßten die Gäste auf das herzlichste. Eine Wagenkolonne brachte die Gäste auf die Festwiese, wo um 12.00 Uhr der Festgottesdienst vor 120.000 Besuchern begann.

Der Abflug des Bundespräsidenten am Nachmittag war nochmals ein Höhepunkt für die Seegrehnaer Bürger. Sehr volksnah und freundlich stellte sich Walter Steinmeier den Hobbyfotografen und Vereins – Kindern, sowie auch den zahlreichen Polizisten für Fotoaufnahmen und führte auch Gespräche mit diesen. So konnte auch der Sportverein Seegrehna 93 mit seiner gepflegten Sportstätte einen kleinen Beitrag zum Gelingen des großen Festes beitragen.

Jürgen Schuster