Am Samstag gastierte die SG Blau Weiß Nudersdorf in der schönen Seegrehnaer Sportstätte. Nach einer kurzen intensiven Regendusche pfiff der Schiri leicht verspätet an und die Seegrehnaer starteten sofort ambitioniert Ihre Angriffe, aber mal fehlten Zentimeter, dann wieder Durchschlagskraft oder es standen genügend blauweiße im Weg.
Bis zur 40. Minute mussten sich die Fans gedulden ehe nach einem Freistoß von Niklas dann Benny und Chrissi irgendwie den Ball über die Linie brachten. Das Tor landete auf Bennys Torkonto- somit Glückwunsch zum ersten Treffer (Kiste räusperräusper). Nur 4 Minuten später konnte er sich ein zweites Mal eintragen lassen als ihm von rechts eine Flanke zu einem echten Strahl „missglückte“ und der Nudersdorfer Torwart wieder hinter sich greifen durfte. Nach der Halbzeitpause kam dann etwas der Schlendrian rein und man loeß einige Chancen liegen was prompt betraft wurde. In der 58. und 60. traf der Nudersdorfer Klingner wie aus dem nichts zum 2:1 und 2:2 – das hat gesessen. Mittlerweile waren auch Paul und Nikolas auf dem Feld was Seegrehna dann nochmals Schwung brachte. Aber eine Einzelleistung sollte den nötigen Weckruf bringen: Niklas tankte sich von der linken Strafraumseite hindurch und vollendete trocken ins kurze Eck zum 3:2. Danach machte Seegrehna unaufhörlich Druck und nach einer überragenden Vorarbeit durch Paul kam der Ball in der 86. Minute auf das kurz vorher eingewechselte Geburtstagskind Kevin T. welcher noch am Pfosten scheiterte oder vielleicht diesen auch bewusst als Anspielstation nutzte wonach Niko dann zum 4:2 Endstand einschieben konnte.
Wieder 3 Punkte mehr auf dem Konto, hervorragend Männers.

Zwar einige Chancen liegen gelassen aber dennoch immer weiter gefightet und Druck gemacht.

Weiter so.