Vor 197 Zuschauern und ohne den erkrankten SVS-Keeper Jens Janishek pfiff Schiedsrichter Jens Becker das Derby zwischen den Spitzenteams, SV Blau-Rot Pratau (2.) und dem SV Seegrehna 93 (1.) an.

Die Gäste versuchten von Anpfiff an mit großen Aufwand und guten Fussball in das Spiel hineinzukommen.  Doch der Gastgeber spielte effektiver. Nach Treffern von Maximilian Preuß,Kevin Hartkopf und Alexander Siegl  führte der Gastgeber mit  3:0 zur Halbzeitpause.

Seegrehna im Schock!

In der Halbzeitpause stellte der SV Seegrehna um und wollte auf jedenfall Schadensbegrenzung betreiben. Dies gelang der Mannschaft an diesem Tage nicht. Der Tabellenführer erwischte einen rabenschwarzen Tag und kassierte weitere Treffer in der 2. Halbzeit von Preuß, Hartkopf und Göhlert. Nach 90 Minuten feierte Pratau den 6:0-Derbysieg und die Tabellenführung.

Festzuhalten bleibt, dass es einfach nicht der Tag unserer Mannschaft war und man es einfach nicht schaffte sich klare Torchancen zu erarbeiten und körperlich nicht ins Spiel fand.  Dazu war der Gastgeber einfach körperlich präsenter und effektiver vor dem Gehäuse von SVS-Keeper Stefan Gründer.

Unsere Mannschaft hat am Ostermontag die Chance zur Wiedergutmachung, denn da tritt man bei der Stockmar-Elf aus Nudersdorf zum Nachholespiel an.