Vor nunmehr 40 Jahren fanden sich in Seegrehna mehrere sportinteressierte Frauen zusammen mit dem Ziel, regelmäßig etwas für die Gesundheit und Fitness zu tun.

IMG_9733

Ein Sportlehrer der Grundschule Seegrehna übernahm einmal wöchentlich das Training in einer ziemlich maroden Turnhalle der ehemaligen Grundschule von Seegrehna. Im Winter war es eisig kalt, die Bewegung hielt uns etwas warm, spätestens beim abschließenden Völkerball kam man sogar ins Schwitzen. Nach dem Sport wurde in einem winzigen Raum ein Kanonenofen angefeuert und wir saßen noch gemütlich zusammen. Unter diesen Bedingungen war es sehr schwierig, die Sportlerinnen immer wieder zu motivieren, teilweise kamen nur noch 3 – 4 Frauen, aber ans Aufgeben dachten wir nie. Viele derer, die von Anfang an dabei waren, gehören auch heute noch zu unserer Sportgruppe.

Nachdem in Seegrehna ein Mehrzweckgebäude errichtet wurde, das auch als Turnhalle für die Schule diente, konnten auch wir dort Sport treiben. Der Sportraum war sehr geräumig, aber leider im Winter auch eiskalt. Zwischenzeitlich konnten wir im ehemaligen Kindergarten und jetzigem Seniorenclub einen Raum nutzen, bis in der Burgstallklause Seegrehna von der Stadt Wittenberg ein Kellerraum zu einem Sportraum umfunktioniert wurde und wir dort optimale Bedingungen vorfanden.

Auch organisatorisch wurden die Verhältnisse unserer Sportgruppe mit dem Eintritt in den im Jahr 1993 gegründeten Sportverein Seegrehna in geordnete Bahnen gebracht. Ein herber Rückschlag ereilte uns im Jahr 2002 durch das Hochwasser, der Sportraum wurde meterhoch überflutet und konnte längere Zeit nicht genutzt werden, aber auch da fanden wir eine Ausweichmöglichkeit in einer Garage der ehemaligen Mühle Ballmann. Das schlimme Ereignis hatte dennoch etwas Positives, denn dank der Stadt Wittenberg und einiger Sponsoren wurde unser Sportraum mit einem strapazierfähigen Fußbodenbelag und mit Spiegeln an einer Wandfläche ausgestattet. Das war für uns fast ein Hauptgewinn, denn die inzwischen aus der Sportgruppe heraus gebildete Bauchtanzgruppe mit anfangs 16 Frauen hatte so optimale Trainingsbedingungen. Anfangs nur als Spaß gedacht, entwickelte sich diese Abteilung so gut, dass wir u.a. am Grand Prix „Goldener Herbst“ sehr erfolgreich teilnahmen, uns auch am Sachsen – Anhalt Tag in Thale präsentierten und bei vielen anderen Veranstaltungen und vorwiegend auch bei Familienfeiern auftraten.

Unsere Sportgruppe besteht durchschnittlich aus 25 Frauen, die sehr unternehmungslustig und für Bühnenauftritte talentiert sind und so war und ist es nicht nur der Sport, den wir betreiben, sondern wir studierten viele tolle Programme ein, die wir vorwiegend zu unserem Vereinssportfesten darboten, so z. B. die „Rocker – Ladys“, die „Rote Meile“, Modenschau von der Urzeit bis zur Gegenwart, das Traumschiff und vieles andere mehr. Es hat, trotz anfänglicher Skepsis, immer allen viel Spaß gemacht. Da wir schon wie eine große Familie sind, werden auch Geburtstagsjubiläen und andere Höhepunkte zusammen gefeiert, jährlich gibt es eine Radtour, Faschings- und Weihnachtsfeier u.a. mehr.

Auch im Vereinsleben sind wir immer präsent, so z.B. beim Kassieren der Fußballspiele der Männermannschaften, bei Kuchenbasaren zum Vereinssportfest und Burgstallfest oder Mithilfe beim Burgstalllauf.

Seit dem Jahr 2005 haben wir auch auf Initiative der Abt. Frauensport und des damaligen Vereinsvorsitzenden eine Abt. Nordic- Walking gegründet. Von Anfang an gab es eine positive Resonanz und diese Abt. zählt bis zum heutigen Tag 35 Mitglieder, die auch aus den umliegenden Gemeinden zu uns kommen. Jeden Sonntag, 10.00 Uhr, laufen wir durch den herrlichen Seegrehnaer Wald und auch diese Abteilung ist zu einer tollen Gemeinschaft zusammengewachsen. Zum Schluss gilt unser Dank den Übungsleitern, aktiven Mitgliedern, dem gesamten Sportverein und der Lutherstadt Wittenberg, ohne die es nie eine so positive Entwicklung dieser Sportgruppen gegeben hätte.

Zum 40 – jährigen Jubiläum der Abt. Frauensport erhielten die Mitglieder neue T – Shirts, die wir auf dem Foto stolz präsentieren.

Alle Abteilungen freuen sich auf neue Mitglieder, bei Interesse bitte melden unter Telefon 034928/20262 – Rosi Kahlert oder 034928/20415 – Magda Schuster