Von Anfang an präsentierten sich beide Mannschaften als sehr kompakte und gute Kreisliga-Mannschaften. Die Gastgeber zeigten von Anfang an was sie wollte – einen Dreier. Das Team präsentierte sich als sehr diszipliniertes, kampfstarkes und spielstarkes Team. Bereits in den ersten Minuten erspielte man sich die ein- oder andere Torchance. Nach dem Seitenwechsel war es anfangs eine sehr ausgeglichene Partie. Die Pretzscher- Elf setzte den einen- oder anderen Konter , scheiterten aber an der, an diesem Tag, sehr guten SVS-Defensive um Keeper Lehmann sowie der sehr starken Abwehrreihe um Preuß, Osterland und Richter.

Der SVS drückte im weiteren Spielverlauf auf die Führung, konnte aber beste Chancen nicht verwerten,so blieb es bei der Punkteteilung – 0:0 zum Ende.

Fazit:

Die Gäste von GW Pretzsch II können sich mehr über den Punkt freuen als die Mannschaft von Seegrehna. Dennoch kann man auf diese geschlossene- und dis Mannschaftsleistung aufbauen, besonders die SVS-Defensive zeigte sich in starker Form im ersten Saisonspiel.