Am Samstag hatten wir die SG Grün Weiß Pretzsch zu Gast. Da dies gleichzeitig unser letztes Heimspiel war und wir auch noch die Seegrehnaer Sporttage feierten (hierzu gibt noch einen gesonderten Bericht) nahmen wir das zum Anlass unseren scheidenden Trainer Marcus Furchner zu verabschieden. Nach knapp 100 Spielen auf und über 60 neben dem Platz für seinen SVS macht er sich auf zu seiner neuen Herausforderung nach Trebitz (wie bereits berichtet).
Wir wünschen Dir alles alles erdenklich Gute und maximale Erfolge für die neue Aufgabe. Vielen Dank für die geile Zeit in der Du nicht nur Spieler und Trainer sondern vorallem auch Freund und Weggefährte für uns warst. Ein gepflegtes Radler oder Bier auch mit blauer Kappe steht immer für Dich bereit.

Coach Furchner

Nun zum Spiel. Hier wollten die Jungs nochmal das maximale raus holen ohne auf den Spielstand aus dem Parallelspiel Pratau Oranienbaum zu schauen. Und zügig wurden die ersten Angriffe gefahren was schon in der 14. Minute belohnt wurde. Der Ball kommt über Umwege zu Schulle, 2 kurze Haken, trocken flach aus ca 18 Metern, passt. Ganze 9 Minuten später wieder Schulle der unerbittlich nachsetzte, Pretzsch bekommt den Ball nicht weg, Schulle mit dem Fuss dazwischen, 2:0, Bingo. In der 28. Minute brachte Ben den Ball mustergültig über rechts auf Steven, Annahme per Hacke und Ball versenkt, Bähm das hat gesessen. Damit ging es beruhigt in die Halbzeitpause. In Pratau stand es erst 1:0 also hoffte man doch etwas dass Oranienbaum dem noch etwas entgegen setzen könnte. Motiviert ging es in die 2. Halbzeit. 55. Minute ein laaaanger Ball gen Pretzscher Strafraum, Steven zur Stelle und versenkt zum 4:0. Pretzsch versuchte sich gegen zu stemmen aber konnte Csabi und seine Vorderleute nicht zwingend unter Druck setzen. Seegrehna spielte einfach konsequent weiter und so kam Kartoffel (aka Steven) dann in der 70. zu seiner 3. Bude. Pretzsch bekommt den Ball einfach nicht aus dem Strafraum und er ist zur richtigen Zeit an richtiger Stelle. In der 79. wird er dann nochmal zum Vorbereiter, er tankt sich in den Strafraum, bedient Paul der zum 6:0 vollendet. Das wars. Endstand. Ein großes Lob an ALLE auch nicht genannten Spieler natürlich auch allen die drumherum Woche für Woche die Treue halten und die Jungs unterstützen in welcher Form auch immer und natürlich auch an die Fans.
Da Pratau doch nichts anbrennen ließ und Oranienbaum mit 4:0 nach Hause schickte wird es das gewesen sein mit dem 1. Platz. Wir müssten am 11.6. Klöden schlagen um zwar punktgleich zu ziehen aber das Torverhältnis ist einfach utopisch um Pratau noch einzuholen.

Hier zum Spielbericht: www.fupa.net/match/sv-seegrehna-m1-sg-gruen-weiss-pretzsch-m1-220528

Die Wartenburger konnten in Nudersdorf doch noch einen Punkt holen. Sie gingen in der 14. Minute in Führung durch unseren Nicolas Hesse. Leider kassierte man innerhalb von 11 Minuten 3 Gegentore. Aber in der 50. und 60. waren nochmal Nico und auch Pietzi zur Stelle und retteten den Punkt und damit die Tabellenspitze